“Schau mich an!”

FamilienAlltag leben

Eine Situation aus dem Leben von Lina

Lina schneidet in der Küche Äpfel klein, als ihr einfällt, dass sie Nils, ihren 4-jährigen Sohn, fragen wollte, ob er sich morgen verabreden will. Sie läuft nach nebenan und erwartet, ihren Sohn mit dem Puzzle beschäftigt zu sehen.

 

Doch nein – er steht vor der Tür zum Flur und hat auf diese viele kleine Papierschnipsel aufgeklebt.

 

Entsetzt geht sie auf ihn zu und spricht ihn an: “Was machst du da??” 😯

 

Nils lässt alles fallen, senkt den Kopf und sagt – nix.

Wie würdest du reagieren?

Was ist deine erste, spontane Reaktion? (Die auch unpädagogisch sein kann.)

“Sag mal, geht´s noch? Du kannst doch nicht einfach alles vollkleben! Hey, ich red mit dir – schau mich gefälligst an, wenn ich mit dir rede und antworte mir.”

So etwas in der Art?

Verständlich und weit verbreitet.

 

Wenn die Mutter so reagieren sollte

Das Kind fühlt sich ertappt und beschämt.

Nils wird auf Grund der Reaktion seiner Mutter bewusst, dass das Bekleben wohl doch nicht so eine gute Idee war, wie es sich zuerst angefühlt hatte.

Im Kindergarten hatte Nils die Technik erlebt und wollte es ausprobieren und die Tür verschönern. Er hatte die beste Absicht.

Doch Mama scheint das anders zu sehen.

Er weiß nun nicht, wie er das wieder gut machen kann, fühlt sich unsicher und beschämt. Er kann seiner Mutter jetzt nicht in die Augen sehen.

Also schaut er auf den Boden – eine Art der Unterwerfungsgeste -> “Ich sehe, dass du mit meinem Tun nicht einverstanden bist, und ich schäme mich, etwas getan zu haben, das du ablehnst.”

Das Kind zeigt damit deutlich, dass er sich bewusst ist, etwas falsch gemacht und die Reaktion der Mutter wahrgenommen zu haben.

 

Die Scham verstärkt sich.

Die Aufforderung seiner Mutter, sie doch anzusehen, löst einen kleinen Anflug von Panik in ihm aus. Nils fällt es dann unendlich schwer, doch den Kopf zu heben und sie anzusehen.

Ziemlich schnell fühlt er sich nicht nur beschämt und unsicher, sondern auch falsch und ungeliebt.

Sobald dieser Zustand erreicht ist, kann das Kind nicht mehr über das “hätte ich mal lieber nicht gemacht und lass ich das nächste Mal auch sein” nachdenken.

Er spürt die Enttäuschung und die Macht der Mutter und glaubt, nicht mehr wertvoll und geliebt zu sein. Er versucht nun alles, damit die Mutter ihn wieder liebt.

 

Wie reagiert Lina tatsächlich?

Lina atmet tief ein und aus und geht dann auf Nils zu.

Sie geht in die Knie und umarmt ihn innig und liebevoll.

 

Dann schaut sie ihn an, hält den Kontakt durch Berühren seiner Hand.

“Hey Nils, du hast die Tür mit Papierschnipsel beklebt.”
Nils nickt und schaut sie immer noch nicht an.

 

“Ok, das habt ihr im Kindergarten gemacht an der einen Wand. Wolltest du die Tür auch so schön gestalten?”
Nils nickt wieder und schaut ihr jetzt ins Gesicht.

 

Lina atmet noch einmal tief ein und aus.

“Danke, dass du das verschönern wolltest. Ich will, dass du mich das nächste Mal, wenn du hier im Wohnzimmer etwas ändern möchtest, fragst, ob ich das auch will.”

Nils nickt und Lina weiß genau, dass er sich das jetzt vornimmt, aber es höchstwahrscheinlich noch etliche Male vergessen wird.

 

Zusammen räumen sie alles auf und entfernen die meisten Schnipsel.

 

Einer bleibt dran – als wertvoller Beitrag von Nils zur Verschönerung der Tür.

 

Lina sieht die wertvolle Absicht, seine Motivation hinter seinem Handeln und kann diese anerkennen. So fühlt sich Nils trotzt der entsetzten ersten Reaktion seiner Mutter gesehen und wahrgenommen als Mensch.

Damit bleiben ihm die Möglichkeiten, über sein Handeln und die Konsequenzen nachzudenken und nachzuspüren, erhalten.

Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass er im Laufe der Zeit tatsächlich seine Pläne mit Mama bespricht.

 

Und es festigt und bestärkt die Beziehung der Beiden enorm.

Wie sind deine Erfahrungen und Gedanken dazu?
Schreib mir in die Kommentare. Ich freue mich darauf!

Herzliche Grüße

Cornelia Lupprian
Die Elternlotsin

Einladung zur Probefahrt

Unverbindlich und für 0€
  • Du suchst eine hilfreiche Unterstützung für dein FamilienAlltagsChaos?
  • Du interessierst dich für eine Familienberatung?
  • Und hast Fragen dazu oder bist unsicher?

In einer unverbindlichen Probefahrt können wir das gerne klären.

Mehr dazu durch Klick auf das Bild oder auf diesen Link:

Probefahrt

Cornelia Lupprian
Die Elternlotsin

Ich lotse dich durch dein FamilienAlltagsChaos

Weg von Unsicherheit, Überforderung und Frust

Hin zu Gleichwürdigkeit, Klarheit und Gelassenheit

Mein großer Herzenswunsch ist es, Familien zu helfen, wieder Lebensfreude und Leichtigkeit im Alltag zu erleben.
Mein Wissen aus den Aus- und Weiterbildungen wird ergänzt durch viele Jahre Erfahrung als Familienberaterin und Mutter.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Leuchtturm-News abonnieren -
Orientierung finden

Nach deiner Bestätigung in einer E-Mail bekommst du regelmäßig (ca. 4-5 mal im Monat) Informationen, Impulse und Inspirationen für dein FamilienAlltagsChaos.
Trag dich hier ein - unverbindlich und kostenfrei.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!

Interessentenliste für den

"Familien-Leuchtturm"

 

Wie schön, dass du interessiert bist!

Du trägst dich unverbindlich ein und erfährst sofort, wenn sich die Türen des Leuchtturms wieder öffnen. Du bekommst gleich noch eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Bestätige dort bitte dein Interesse, damit ich dir weitere E-Mails senden darf.
Vielen Dank!

Du hast dich erfolgreich angemeldet!

Anmeldung zu den beiden

Freifahrt-Webinaren

20.1. und 27.4.2022

20 bis ca. 21.30 Uhr

platz

Thema:

"Warum...? Die Botschaften hinter den Verhaltensweisen deines Kindes"

Du meldest unverbindlich und kostenfrei dich zu den beiden Webinare und zu den Leuchtturm-News an (falls du dort noch nicht angemeldet bist.

Du erhältst per E-Mail die Informationen für den Zugang und die Aufzeichnung.
Außerdem kommst du in den Genuß der regelmäßigen Leuchtturm-News mit hilfreichen Tipps und Anregungen für dein FamilienAlltagsChaos (ca. 3-5mal pro Monat).

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Du bist schon bei den Leuchtturm-News angemeldet? Großartig! Dann bekommst du das natürlich nicht doppelt.

Großartig! Du bist angemeldet

Anmeldung zum

Freifahrt-Webinar

am 25.8.2022

20 bis ca. 21.30 Uhr

platz

Thema:

"Aggressionen und Wut"

Du meldest dich zu diesem Webinar und zu den Leuchtturm-News an (falls du dort noch nicht angemeldet bist.)

Du erhältst per E-Mail die Informationen für den Zugang und die Aufzeichnung.
Außerdem kommst du in den Genuß der regelmäßigen Leuchtturm-News mit hilfreichen Tipps und Anregungen für dein FamilienAlltagsChaos (ca. 3-5mal pro Monat).

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Du bist schon bei den Leuchtturm-News angemeldet? Großartig! Dann bekommst du das natürlich nicht doppelt.

Großartig! Du bist angemeldet

Anmeldung zum

Freifahrt-Webinar

am 15.12.2022

20 bis ca. 21.30 Uhr

platz

Thema:

"Die 3 größten Fehler in der Erziehung"

Du meldest dich unverbindlich und kostenfrei zum Webinar und zu den Leuchtturm-News an (falls du dort noch nicht angemeldet bist.

Du erhältst per E-Mail die Informationen für den Zugang und die Aufzeichnung.
Außerdem kommst du in den Genuß der regelmäßigen Leuchtturm-News mit hilfreichen Tipps und Anregungen für dein FamilienAlltagsChaos (ca. 3-5mal pro Monat).

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Du bist schon bei den Leuchtturm-News angemeldet? Großartig! Dann bekommst du das natürlich nicht doppelt.

Großartig! Du bist angemeldet

Interessentenliste für den

"Familien-Leuchtturm"

 

Wie schön, dass du interessiert bist!

Du trägst dich unverbindlich ein und erhältst umgehend eine E-Mail mit den Details, wie du dich verbindlich anmelden kannst.
Beachte bitte: Bestätige deinen Eintrag bitte in der E-Mail, die du zuerst bekommst.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!

Anmeldung zum

LT-Newsletter und

dem Strandkorb-Plausch

Du meldest dich für 0€ zu den Leuchtturm-News an.

Du kommst in den Genuß der regelmäßigen Leuchtturm-News mit hilfreichen Tipps und Anregungen für dein FamilienAlltagsChaos (ca. 3-5mal pro Monat) und hilfreicher und spannender Informationen über alle meine kostenfreien und kostenpflichtigen Angebote.
Außerdem erhältst du per E-Mail die Informationen (Erinnerungen und Zugangslinks) zu deinem gewünschten Strandkorb-Plausch.

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Du bist schon bei den Leuchtturm-News angemeldet? Großartig! Dann bekommst du das natürlich nicht doppelt.

Großartig! Du bist angemeldet

Anmeldung zu den

Leuchtturm-News und

zu den Freifahrt-Webinaren

Du meldest dich für 0€ zu den Leuchtturm-News an.

Du kommst in den Genuß der regelmäßigen Leuchtturm-News mit hilfreichen Tipps und Anregungen für dein FamilienAlltagsChaos (ca. 3-5mal pro Monat) und hilfreicher und spannender Informationen über alle meine kostenfreien und kostenpflichtigen Angebote.
Außerdem erhältst du per E-Mail die Informationen (Erinnerungen und Zugangslinks) zu deinem gewünschten Freifahrt-Webinar.

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Du bist schon bei den Leuchtturm-News angemeldet? Großartig! Dann bekommst du das natürlich nicht doppelt.

Großartig! Du bist angemeldet